Informationen rund um LED TVs

LED TV News

Überspannungsschutz für den Fernseher

Die elektrischen Geräte, wie Computer, Hi-Fi Anlagen und Fernsehgeräte reagieren oft auf Spannungen, die sich im Stromnetz ebenso aufbauen können, wie in den Antennenanlagen. Vor allem bei einem Gewitter kann es plötzlich zu hohen Spannungen kommen, die einem elektrischen Gerät schaden können. Wenn der Blitz in der Nähe einschlägt, kann Ihre Stromspannung schlagartig steigen und zerstört dabei elektrische und elektronische Teile in Ihrem Fernsehgerät. Das Gleiche kann natürlich im Bereich der Antennenanlage passieren, vor allem bei einer Hausantenne oder einer Satellitenschüssel. Sie sollten sich bei einem Elektriker Rat holen, wo Sie am besten einen Überspannungsschutz für den Fernseher anbringen.

Sicher ist es in erster Linie wichtig, das Sie an den Stromanschluss denken, wo es am meisten zu einer Überlastung kommen kann. Schwankungen in der Stromstärke können aus verschiedenen Gründen auftreten, zum Beispiel schon beim Betreiben eines elektrischen Großgerätes an derselben Sicherung, wo der Fernseher angeschlossen ist. Mehrfaches Ein- und Ausschalten eines starken Elektromotors verursacht Stromschwankungen, die sich auf einen eingeschalteten Fernseher übertragen können. Sie sollten vor Inbetriebnahme eines Großgerätes einen Elektriker zurate ziehen, der Ihnen vielleicht zu einem sicheren Überspannungsschutz für den Fernseher rät. Ein Überspannungsschutz, der ständig an den Stromkreislauf vor Eintritt in den Fernseher geschaltet wird, bietet einen dauerhaften Schutz vor Schäden, die im elektrischen und elektronischen Bereich Ihres Fernsehers entstehen können.

Für den Antennenbereich können Sie sich ebenfalls einen Überspannungsschutz einsetzen lassen, der auch unter verschiedenen Umständen in Gefahr kommen kann. So ein Gerät wird einfach an das Antennenkabel angeschlossen, bevor das Kabel in den Fernseher kommt. Da brauchen Sie keinen Elektriker, der das anschließen muss. Natürlich ist eine Beratung vom Fachmann immer gut, damit Sie auch wissen, welcher Überspannungsschutz für den Fernseher der richtige ist. Diesen Schutz gibt es für den Satellitenanschluss und natürlich genauso für den Kabelanschluss. Für Kabelfernsehen mit terrestrischem Empfang brauchen Sie einen anderen Überspannungsschutz als beim Satellitenempfang. Die verschiedenen Schutzgeräte haben unterschiedliche Angaben, die sich auf die Elektrik beziehen, die genau beachtet werden sollten.

Daneben ist noch der Überspannungsschutz für den Fernseher, der sich nur auf den elektrischen Anschluss bezieht, der besonders gefährdet ist. Diesen Schutzschalter stecken Sie einfach in die Steckdose, wo das Fernsehkabel eingesteckt werden soll. Dann kommt das Stromkabel von Ihrem Fernsehgerät in den Überspannungsschutz und schon ist Ihr Fernseher gegen Spannungsschwankungen geschützt. Dieses Gerät fängt eventuelle Hochspannungen auf, die bis zu einer Belastung von circa 3000 Volt und fast 4000 Watt auftreten können. Diese Angaben sind natürlich bei verschiedenen Modellen unterschiedlich. Ein Elektriker kann Sie da sicher beraten.

Schreibe eine Antwort