Informationen rund um LED TVs

LED TV News

LED Fernseher vs. LCD Fernseher

Röhrenbildschirme und Plasmafernseher wurden von unterschiedlichen Arten der LCD-Fernseher („liquid crystal dislay“) abgelöst, welche nach wie vor im Markt eine wichtige Rolle spielen. Vor einigen Jahre kam ein weiterentwickelter Geräte-Typ hinzu: Der LED-Fernseher, welcher im Wesentlichen zur Familie der LCD-Geräte zählt, jedoch mit fortschrittlicherer Technologie überzeugt.

Während LCD-Geräte aus Flüssigkristallbildschirmen bestehen und ihre Funktion darauf beruht, dass die Flüssigkristalle die Polarisationsrichtung des Lichtes unter Anlage einer elektrischen Spannung beeinflussen, so macht sich der LED-Fernseher lichtemittierende Dioden zu Nutze und beleuchtet hiermit das Feld des Flüssigkristallbildschirms. LED bedeutet auf englisch „light emitting diode“ und wird als „Leuchtdiode“ übersetzt.

LED-Geräte vermögen das, was LCD-Besitzern bisher verwehrt blieb: die Erzeugung punktet mit flacheren Bildschirmen denn je, welche eine ausgesprochene Schärfe und Kontrasttiefe aufweisen und für tiefe Schwarztöne sowie noch weißere Weiß-Töne sorgen.

LCD-Fernseher

LCD-Fernseher sind mit Leuchtstoffröhren und einer Art fluoreszierender Beleuchtung ausgestattet – dies sind Röhren, welche flache Lichtfelder erzeugten. Auf dem Markt sind mehrere Arten der fluoreszierenden Beleuchtungstechnik erhältlich. Wurden den LCD-Fernsehern lange Zeit die schwachen Kontraste und dunkelgrauen Schwarztöne angekreidet, so muss hinzugefügt werden, dass auch diese Technologie einem Wandel und stetigen Verbesserung unterliegt.

LED-Fernseher, der weiter entwickelte LCD

Die LED-Edge Technologie bietet eine Eckbeleuchtung, bei der spezielle Streuscheiben das Licht flächig auf dem Bildschirm verteilen. Da sich in dieser Technik die Leuchtdioden am Bildschirmrand befinden, können diese Fernsehgeräte lediglich Zentimeter-tief hergestellt werden.

Die Full- LED Hintergrundbeleuchtung führt dazu, dass tiefere Schwarz-Töne erzeugt werden, da sich jede Lichtgruppe einzeln abdunkeln lässt. Leuchtdioden befinden sich hier hinter dem Bildschirm und die Helligkeit lässt sich separat steuern sowie in Blöcken kontrollieren. Das bedeutet, dass dunklere Bildbereiche mithilfe eines „lokalen Abblend-Effektes“ gedrosselt werden können und diese „Dimmfunktion“ schwarze Ebenen und tiefe Schwarztöne erzeugt.

Die Full- LED Hintergrundbeleuchtung beschert den LED-Fernsehern, durch die Möglichkeit der lokalen Abblendung, den klaren Wettbewerbsvorteil. LED-Hintergrundbeleuchtung gilt als langlebig, nachhaltig und verhilft den Geräten zu hoher Lebenserwartung.

Durch lange Forschungs- und Entwicklungszeiten sowie aufwändigere Herstellung ist der LED-Fernseher in seiner Anschaffung bislang noch etwas teurer als der herkömmliche LCD-Fernseher.

Vorteile und Nachteile der LCD- und LED-Fernseher

Während LCD-Fernsehgeräten stets wenig Stromverbrauch im Vergleich zu klassischen Röhrenbildschirmen und Plasmafernseh-Geräten nachgesagt wurde, weiß man heute, dass LED-Fernseher diesen Stromverbrauch beachtlich unterbieten.

LED-Geräte überzeugen zudem durch Platzsparsamkeit und ausgeklügelte Bildqualität, welche es ermöglicht ein gestochen scharfes Bildergebnis, bessere Farbergebnisse sowie die Reduktion von Bewegungsschärfe zu liefern. Weitere positive Komponenten der LED-Technologie sind die Umweltverträglichkeit aufgrund der Herstellung ohne Quecksilber, die höhere Leuchtkraft, die doppelte Farbpalette und die intensiveren Weiß- und Schwarz-Farben.

Als Nachteil werden bei LED-Fernsehern die geringfügig teureren Preise in der Anschaffung, die zur Herstellung benötigte Verwendung von Gallium und Arsen (weshalb man die umweltverträgliche Entsorgung gegenüber LCD-Geräten in Frage stellt) und noch unzureichende Langzeiterfahrungswerte genannt.

Verfechter des LCD-Gerätetyps treten für die geringe Hitzeentwicklung, die günstige Anschaffung, die Gallium- und Arsenfreie Herstellung und das flimmerfreie Bild ein. Weitere Komponenten welche als Vorteile für LCD stehen, sind die gute Bildgeometrie, die robuste Technik der Geräte und die gute, strahlenfreie Helligkeit.

Als Nachteile der LCD-Fernseher stoßen sich Gegner an der Abhängigkeit der Bildqualität vom Blickwinkel, den dunkelgrauen Schwarztönen sowie schwachen Kontrasten, dem höheren Stromverbrauch im Vergleich zu LED-Fernsehern und auch am Quecksilber-Einsatz in der Herstellung, welcher die Geräte in ihrer Entsorgung problematisch macht.

Schreibe eine Antwort