FernsehmarktDie wirtschaftliche Lage der Fernseh-Produzenten hat sich in der letzten Zeit verändert. Die Fernsehhersteller bieten ihre Produkte zu immer niedrigeren Konditionen an. Davon profitiert der Kunde, da er nun neue Geräte zum besten Preis bekommt. Dadurch spart er sich viel Geld, das er nun für andere Anschaffungen zur Verfügung hat. Besonders Unternehmen aus dem asiatischen Bereich setzen auf eine möglichst hohe Produktion. Dadurch wollen sie mehr Fernseher absetzen und den Markt beherrschen. Das gelingt ihnen nur, wenn sie die TV-Geräte zu Preisen auf dem Markt platzieren, die unter denen der Mitbewerber liegen. Von diesem Preiskampf auf dem TV-Markt hat der Käufer viele Vorteile. Nur durch billigste Waren ist ein großer Absatz gesichert. Die Anbieter sind somit auf den Interessenten anwiesen und müssen immer höhere Qualität zu niedrigeren Preisen bieten. Vergleicht man die Preise aus den letzten Jahrzehnten und setzt diese in Relation zum Einkommen, dann merkt man schnell, auf welch niedrigem Niveau sich die Verkaufspreise befinden. Viele Faktoren haben dazu beigetragen.

Der Internet-Handel ist einer der Hauptgründe

Hier kann der potenzielle Käufer sich informieren und immer für das günstigste Produkt entscheiden. Durch diese Vermarktungsart sind die Kosten für die Anbieter weiter gesunken. Die Lohnkosten befinden sich auf einem Minimum, was bei der Preisgestaltung mehr Spielräume gibt. Nun kann ein Händler die Waren zu günstigen Preisen anbieten, ohne dass sich seine Gewinnmarge verändert. Da die Anbieter auch auf diesem Markt bestehen wollen, müssen Sie bei den Verkaufspreisen dem Kunden entgegenkommen. Für den Konsumenten ist der Preisvergleich leicht und er entscheidet sich immer für den Anbieter mit dem besten Angebot.

Die niedrigen Lohnkosten im asiatischen Bereich beeinflussen den Verkaufspreis

Der monatliche Lohn für einen Arbeiter oder Angestellten in diesen Ländern ist deutlich niedriger als in Europa. Dadurch lassen sich die Fernseher im Vergleich günstig herstellen. Trotzdem bauen Facharbeiter die Geräte zusammen, jedoch nur zu einem Bruchteil des Gehalts, das ein Angestellter in Deutschland verlangen würde. Als Konsument profitiert man davon, da die geringen Lohnkosten direkt in die Preisgestaltung einfließen.

Die Zusammenarbeit mit großen Fachmarktketten für Elektro- und Unterhaltungstechnik bietet Vorteile für den Käufer, Verkäufer und dem Anleger (siehe dazu auch CMC Markets).

Da dort viele Leute einkaufen, ist ein hoher Absatz der Waren für den Produzenten sichergestellt. Durch für den Kunden interessante Aktionen steigert er die Aufmerksamkeit und verkauft noch mehr Gerätschaften. Der prozentuale Marktanteil steigt für ihn und der Käufer spart durch diese Angebote weiteres Geld. Benötigt man einen neuen Fernseher ist eine Filiale einer solchen Kette immer in der nähe und man bekommt innerhalb von kürzester Zeit einen neuen Fernseher.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)